„Wir sind Volksbegehren“

Hunderttausende haben das Don’t smoke-Volksbegehren unterstützt. Sie zeigen das breite Bekenntnis der Bevölkerung zum NichtraucherInnenschutz.

Martin
Graz
"Wie können wir es nur verantworten unter dem Vorwand der (Sucht-)Freiheit die Gesundheit der nächsten Generationen zu verschlechtern? Für ..."
mehr anzeigen
Liselotte
Dornbirn
"Rauchen soll, wer möchte. Nur nicht überall! Andere dürfen davon nicht betroffen sein. Ich halte es für eine große Errungenschaft, dass Lokale ..."
mehr anzeigen
Daniela Haag
Wien
"Ich bin Sängerin und meine Stimme und die Ausübung meiner Tätigkeit ist abhängig ob geraucht wird oder nicht. Bei Veranstaltungen, kommt manchmal ..."
mehr anzeigen
wolfgang
leopoldsdorf
"Sind wir eine Nation von Süchtigen? Was in ganz Europa möglich ist - bei uns wird groß diskutiert. Politiker - schämt euch!"
mehr anzeigen
Anna
Wien
"Da Tabak schweres Nervengift enthält, wundert mich, dass es überhaupt erlaubt ist. Da wäre es besser, Marihuana zu legalisieren- das ist weniger ..."
mehr anzeigen
eWALD
Wien
"Es ist JETZT Zeit, ein absolutes Rauchverbot in der Gastronomie (überall, ohne Ausnahme) gesetzlich zu verankern. ..."
mehr anzeigen
Robert Schröcker
Graz
"Leider scheinen manche Politiker das Thema der Gesundheit ins Lächerliche zu ziehen, um politisches Kleingeld zu machen. Immer wieder ist dabei auch ..."
mehr anzeigen
MR Dr. Thomas Wasinger
Wien
"Weil wir nicht die Trotteln Europas in Sachen Nichtraucher-Schutz sein sollten und uns Gesundheit und Leben der Bediensteten in der Gatronomie genauso ..."
mehr anzeigen
Marcus Salomon
Wien
"Ich bin 25 Jahre alt, habe sehr starkes Asthma und kann durch Passivrauch kaum ein Lokal besuchen. Dies ist sehr traurig und vereinsamend."
mehr anzeigen
Mag. Rudolf Mayerhofer
Wien
"Ich habe heute die Unterstützungserklärung zu dem Volksbegehren über den Nichtraucherschutz abgegeben, muß allerdings eine Kritik anbringen: ..."
mehr anzeigen
–––

Auch Ihre Meinung ist gefragt!

Lassen Sie uns wissen, warum auch Sie das Volksbegehren unterstützen.




Nutzungsbedingungen

Wir freuen uns über einen anregenden Diskurs zu unserem Volksbegehren. Kommentare zum Thema Nichtraucherschutz sind daher herzlich willkommen. Da für uns jedoch Qualität vor Quantität geht, achten wir genau darauf, dass die Netiquette gewahrt bleibt und schalten Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Bitte beachten Sie daher folgende Regeln:

  • Ihr Kommentar soll einen thematischen Bezug zu unserem Volksbegehren haben. Kommentare zu generellen politischen Themen werden wir nicht freischalten.
  • Bleiben Sie höflich, respektvoll und tolerant. Jede Meinung, so sie nicht gegen die Netiquette-Regeln verstößt, ist zu respektieren.
  • Persönliche Herabwürdigungen, sei es gegen andere Poster, Politiker oder sonstige Diskursteilnehmer sind zu unterlassen.
  • Achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise: Schimpfwörter sind ein „No-Go“.
  • Achten Sie darauf, ironisch gemeinte Aussagen entsprechend zu kennzeichnen (Smiley), damit keine Missverständnisse auftreten können.
  • Diskriminierung und Diffamierung anderer aufgrund von Herkunft, Geschlecht, Sexualität oder Alter werden von uns nicht geduldet.
  • Achten Sie darauf, dass Sie mit Ihrem Posting keine geltenden Gesetze brechen.

Ansonsten gilt: Verhalten Sie sich online bitte genauso wie Sie auch im realen Leben behandelt werden wollen. Der Grundsatz: Erst lesen, dann denken, dann klicken und posten.

Die Betreiber behalten sich das Recht vor, Passagen im Kommentar, die politische Polemik enthalten, zu entfernen oder auch ganze Kommentare, die nicht der Fragestellung entsprechen, nicht zu veröffentlichen.

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen