„Wir sind Volksbegehren“

Hunderttausende haben das Don’t smoke-Volksbegehren unterstützt. Sie zeigen das breite Bekenntnis der Bevölkerung zum NichtraucherInnenschutz.

Margot
Pamhagen
"Ich will nicht mehr länger von Süchtigen diskriminiert werden. Ich will in alle Lokale gehen können ohne danach zu stinken und ein Asthmaspray ..."
mehr anzeigen
Helfried
Graz
"Wann wird der Gestank in der Gastronomie endlich verschwinden?????"
mehr anzeigen
Erker Christine
Salzburg
"Aus Gesundheitsgründen und weil es in ganz Europa schon Standard ist, nur die Politik in Österreich zickt herum, sogar die Raucher und die ..."
mehr anzeigen
Huber Reinhard
Engelhartszell
"Rauchen muss generell verboten werden! Es bringt nämlich gar nichts! Ausnahmen könnten gemacht werden, wenn Personen mittels ärztlichem Attest ..."
mehr anzeigen
Nika
Südburgenland
"Andersrum bitte! ..."
mehr anzeigen
Sabine Unger-Schmied
Wien
"Ich bin selbst viele, viele Jahre ein sehr abhaengige Raucherin gewesen und selbst jetzt nach jahrelangem Entzug faellt es mir sehr schwer nicht zu ..."
mehr anzeigen
Matthäus
Pressbaum
"Weil Nichtraucherschutz nicht funktioniert. In Wien leidlich, am Land überhaupt nicht. ..."
mehr anzeigen
Maria Pintar
Stainach
"Ein politischer Deal kann kein Argument sein den Nichtraucherschutz aufzuheben. Der Schutz der Gesundheit ist unverhandelbar!"
mehr anzeigen
Lisa
"Unfassbar, dass wir darüber überhaupt noch einmal reden müssen. Gesundheit ist das aller wichtigste, denn es ist das einzige, dass man nicht kaufen ..."
mehr anzeigen
Herbert
Bad Pirawarth
"In meinem Bekanntenkreis habe viele bereits das Volksbegehren unterzeichnet, und zwar unabhängig von ihrer sonstigen politischen Meinung und ..."
mehr anzeigen
–––

Auch Ihre Meinung ist gefragt!

Lassen Sie uns wissen, warum auch Sie das Volksbegehren unterstützen.




Nutzungsbedingungen

Wir freuen uns über einen anregenden Diskurs zu unserem Volksbegehren. Kommentare zum Thema Nichtraucherschutz sind daher herzlich willkommen. Da für uns jedoch Qualität vor Quantität geht, achten wir genau darauf, dass die Netiquette gewahrt bleibt und schalten Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Bitte beachten Sie daher folgende Regeln:

  • Ihr Kommentar soll einen thematischen Bezug zu unserem Volksbegehren haben. Kommentare zu generellen politischen Themen werden wir nicht freischalten.
  • Bleiben Sie höflich, respektvoll und tolerant. Jede Meinung, so sie nicht gegen die Netiquette-Regeln verstößt, ist zu respektieren.
  • Persönliche Herabwürdigungen, sei es gegen andere Poster, Politiker oder sonstige Diskursteilnehmer sind zu unterlassen.
  • Achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise: Schimpfwörter sind ein „No-Go“.
  • Achten Sie darauf, ironisch gemeinte Aussagen entsprechend zu kennzeichnen (Smiley), damit keine Missverständnisse auftreten können.
  • Diskriminierung und Diffamierung anderer aufgrund von Herkunft, Geschlecht, Sexualität oder Alter werden von uns nicht geduldet.
  • Achten Sie darauf, dass Sie mit Ihrem Posting keine geltenden Gesetze brechen.

Ansonsten gilt: Verhalten Sie sich online bitte genauso wie Sie auch im realen Leben behandelt werden wollen. Der Grundsatz: Erst lesen, dann denken, dann klicken und posten.

Die Betreiber behalten sich das Recht vor, Passagen im Kommentar, die politische Polemik enthalten, zu entfernen oder auch ganze Kommentare, die nicht der Fragestellung entsprechen, nicht zu veröffentlichen.

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen