Österreichs Stimme für den NichtraucherInnenschutz.

Klicken Sie auf die Karte oder nutzen Sie die Suche, um zu erfahren, wie viele Personen pro Gemeinde das Volksbegehren bereits unterstützt haben.

DontSmoke.at Volksbegehren Quelle — Ärztekammer Wien
Grafik: Addendum.org

Don't smoke - Das Volksbegehren für den NichtraucherInnenschutz.

Die Initiatoren des Volksbegehrens fordern aus Gründen eines optimalen Gesundheitsschutzes für alle Österreicherinnen und Österreicher eine bundesverfassungsgesetzliche Regelung für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum Nichtraucherschutzgesetz (Tabakgesetz).

–––

Ziele und Argumente

Wir respektieren die persönliche Entscheidung jedes Menschen zu rauchen, fordern aber einen stärkeren NichtraucherInnenschutz in Österreich. Deswegen treten wir aktiv gegen das Passivrauchen auf und sind ...

... für absolut rauchfreie Lokale
... für den umfassenden Schutz unserer Jugend
... für die Beibehaltung der 2015 beschlossenen Novelle zum NichtraucherInnenschutzgesetz.

mehr Infos zu unseren Zielen und Argumenten

–––

–––

„Wir sind Volksbegehren“

Hunderttausende haben bereits das Don’t smoke-Volksbegehren unterstützt. Sie zeigen das breite Bekenntnis der Bevölkerung zum Nichtraucherschutz.

Alle UnterstützerInnen anzeigen Eigenes Statement verfassen

Alle UnterstützerInnen anzeigen Eigenes Statement verfassen

–––

–––

Die InitiatorInnen

Das Volksbegehren wird von einer breiten Bewegung unserer gesamten Gesellschaft getragen. Die InitiatorInnen sind: 

  • Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres - Präsident der Ärztekammer für Wien
  • Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda - Präsident der Österreichischen Krebshilfe 
  • Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg - Rektor der Medizinischen Universität Graz und Pastpresident der OeGHO
  • Dr. Daniela Jahn-Kuch - Oberärztin an der Universitätsklinik für Innere Medizin in Graz

Durchgeführt wird es von der Wiener Ärztekammer und der Österreichischen Krebshilfe.

Das Volksbegehren wird von einer breiten Bewegung unserer gesamten Gesellschaft getragen. Die Initiatoren sind (v.l.n.r.): Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda, Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg, Dr. Daniela Jahn-Kuch sowie ao. Univ.-Prof. Dr. Thomas Szekeres. Durchgeführt wird es von der Wiener Ärztekammer und der Österreichischen Krebshilfe.

v.l.n.r.: Paul Sevelda, Hellmut Samonigg, Daniela Jahn-Kuch, Thomas Szekeres

Wir können nicht länger zusehen, wie der NichtraucherInnenschutz in Österreich sträflich vernachlässigt wird. Wir InitiatorInnen kennen das dadurch entstehende Leid aus nächster Nähe. Eine Verbesserung der Lage war bereits ausgemacht und soll jetzt wieder rückgängig gemacht werden. Das gilt es zu verhindern.

mehr Infos zu den InitiatorInnen

–––

Wir verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen